Siebdruckplatten Außenbereich

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Bitte drehen Sie Ihr Handy um diese Anzeige zu sehen
Bezeichnung
Stärke (mm)
Stärke x Breite
Preis : inkl. MWSt.

Siebdruckplatten

Durch die Verwendung von wasserfesten Leimen zum verbinden der einzelne Sperrholzschichten und der Witterungsbeständige Behandlung der Oberflächen, sind die Siebdruckplatten für den Außenbereich zu empfehlen.Sie sind auf beiden Seiten mit einem Phenolharzfilm beschichtet. Es handelt sich um sehr hochwertige nordische Ware und die Sperrholzschichten sind durch und durch aus Birke. Die Siebdruckplatte verfügt über eine rutschmindernden Oberflächenstruktureite auf der Vorderseite, sowie einer glatten Rückseite (grob / glatt; sieb/film). Siebdruckplatten sind ein universell einsetzbares Material. Oft finden Sie Verwendung im Fahrzeugbau und als Anhängerplatten.

Einsatzmöglichkeiten der Siebdruckplatten:

Aufgrund der Dauerhaftigkeit gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten:

  • Anhängerplatten
  • Nutzfahrzeuge
  • Fahrzeugbau
  • Pferdeboxen
  • Kleintierställe
  • Lagerböden
  • Bauplatten
  • Werbetafeln
  • Hochsitz


Lagerung:

Die Siebdruckplatte sollte flach und unter Dach gelagert werden. Eine Wellung der Platten ist in den geringen (dünnen) Stärken bis 18 mm nicht zu vermeiden..

Säuberung:

Mit gewöhnlichen Hilfsmitteln (Reinigungsmittel, Wasser , Bürste) sind die Siebdruckplatten leicht zu reinigen.

Temperatur / Luftfeuchtigkeit:

Änderungen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit können zu Dimensionsänderungen führen. Daher sollten Siebdruckplatten möglichst unter gleichbleibenden Bedingungen gelagert werden. Es ist empfehlenswert die Platten vor dem Einbau ca. 5 bis 7 Tage am Einbauort akklimatisieren zu lassen. Bei Platten in dünnen Stärken bis 18 mm ist eine Welligkeit nicht zu vermeiden. Diese wird erst beim Einbau mit Schrauben wieder eben gezogen.

Beim Einbau der Siebdruckplatte sollte man einen Spalt von 1 bis 2 mm lassen, damit sich die Platten bei Änderung der Luftfeuchtigkeit dehnen können.

Bearbeitung der wasserfesten Siebdruckplatte:

Zur Bearbeitung der Siebdruckplatte ist kein Spezialwerkzeug erforderlich. Um das Eindringen von Feuchtigkeit zu vermeiden, sollte nach einem Zuschnitt die gesägten Kanten der Platte zwei mal mit einer Außenfarbe gestrichen werden. Das streichen der Oberflächen ist nicht notwendig. Die Siebdruckplatten verfügen bereits über eine bearbeitete wasserfeste Oberfläche.

Reste:

Siebdruckplatten haben einen hohen Energiegehalt und somit einen guten Brennwert. Verbrennung ist nur in geeigneten Heizungsanlagen möglich. Wir empfehlen für die Reste einen neuen Verwendungszweck zu finden.

 

Siebdruckplatten Durch die Verwendung von wasserfesten Leimen zum verbinden der einzelne Sperrholzschichten und der Witterungsbeständige Behandlung der Oberflächen, sind die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Siebdruckplatten Außenbereich

Siebdruckplatten

Durch die Verwendung von wasserfesten Leimen zum verbinden der einzelne Sperrholzschichten und der Witterungsbeständige Behandlung der Oberflächen, sind die Siebdruckplatten für den Außenbereich zu empfehlen.Sie sind auf beiden Seiten mit einem Phenolharzfilm beschichtet. Es handelt sich um sehr hochwertige nordische Ware und die Sperrholzschichten sind durch und durch aus Birke. Die Siebdruckplatte verfügt über eine rutschmindernden Oberflächenstruktureite auf der Vorderseite, sowie einer glatten Rückseite (grob / glatt; sieb/film). Siebdruckplatten sind ein universell einsetzbares Material. Oft finden Sie Verwendung im Fahrzeugbau und als Anhängerplatten.

Einsatzmöglichkeiten der Siebdruckplatten:

Aufgrund der Dauerhaftigkeit gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten:

  • Anhängerplatten
  • Nutzfahrzeuge
  • Fahrzeugbau
  • Pferdeboxen
  • Kleintierställe
  • Lagerböden
  • Bauplatten
  • Werbetafeln
  • Hochsitz


Lagerung:

Die Siebdruckplatte sollte flach und unter Dach gelagert werden. Eine Wellung der Platten ist in den geringen (dünnen) Stärken bis 18 mm nicht zu vermeiden..

Säuberung:

Mit gewöhnlichen Hilfsmitteln (Reinigungsmittel, Wasser , Bürste) sind die Siebdruckplatten leicht zu reinigen.

Temperatur / Luftfeuchtigkeit:

Änderungen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit können zu Dimensionsänderungen führen. Daher sollten Siebdruckplatten möglichst unter gleichbleibenden Bedingungen gelagert werden. Es ist empfehlenswert die Platten vor dem Einbau ca. 5 bis 7 Tage am Einbauort akklimatisieren zu lassen. Bei Platten in dünnen Stärken bis 18 mm ist eine Welligkeit nicht zu vermeiden. Diese wird erst beim Einbau mit Schrauben wieder eben gezogen.

Beim Einbau der Siebdruckplatte sollte man einen Spalt von 1 bis 2 mm lassen, damit sich die Platten bei Änderung der Luftfeuchtigkeit dehnen können.

Bearbeitung der wasserfesten Siebdruckplatte:

Zur Bearbeitung der Siebdruckplatte ist kein Spezialwerkzeug erforderlich. Um das Eindringen von Feuchtigkeit zu vermeiden, sollte nach einem Zuschnitt die gesägten Kanten der Platte zwei mal mit einer Außenfarbe gestrichen werden. Das streichen der Oberflächen ist nicht notwendig. Die Siebdruckplatten verfügen bereits über eine bearbeitete wasserfeste Oberfläche.

Reste:

Siebdruckplatten haben einen hohen Energiegehalt und somit einen guten Brennwert. Verbrennung ist nur in geeigneten Heizungsanlagen möglich. Wir empfehlen für die Reste einen neuen Verwendungszweck zu finden.

 

Zuletzt angesehen